Gedanken

‪Manchmal fühle ich mich ‬
‪wie eine meiner Gebetsfahnen;‬
‪darauf wartend,‬
‪dass meine Gebete‬
‪zum Himmel getragen werden‬.

Comments are closed.